Gema go home!

Ab heute wird selber komponiert! In meinem beeindruckenden (!!!)  Heimstudio!

Advertisements

12 Responses to “Gema go home!”


  1. 1 architecht 16/11/2006 um 19:52

    Sehr geil, is das Mac OS 7 / 8 ? 🙂

    Ein Performa oder noch was älteres?

    sonst sehr professionell 😉

  2. 2 digitus 16/11/2006 um 20:34

    Könnte auch was von Atari sein … wann gibt es den Schnutinger-Podcast?

  3. 3 schnutinger 16/11/2006 um 20:44

    Atari – 1040 ST! Gleich nach der Datasette Wobei ich die nie hatte. Wir hatten damals den schönen C 64. Das waren Zeiten: Summer- and Wintergames bis zum Abwinken . Und dann stehend, die Hand auf dem Herz bei den Düdel-Hymnen!!!

  4. 4 CRen 17/11/2006 um 01:26

    … und der Joystick war dann auch immer kaputt.

  5. 5 pk210 17/11/2006 um 08:41

    Jööh! Ein ATARI. So was war mein erster Computer. Ach, da kommen wieder Erinnerungen hoch.

  6. 6 xo 17/11/2006 um 12:33

    > … und der Joystick war dann auch immer kaputt.

    Der Competition Pro ging doch nicht kaputt.. ?!
    Selbst die alten Erotikspiele hat der hier ausgehalten 🙂

    ja, Erinnerungen..

  7. 7 piet 17/11/2006 um 13:55

    genial, von der sorte atari hab ich auch noch zwei zu hause rumstehen. hab mir sogar im jahre 2004 nochmal nen trackball dafür gekauft (der gar nicht so einfach zu finden war!).
    trotzdem hab ich das dingen dann letztes jahr eingemottet …
    good luck, bin gespannt, wie du die tracks dann hier präsentieren wirst. 🙂

  8. 8 schnutinger 17/11/2006 um 14:03

    Tracks … na ja, liebe Leute, erwartet mal nicht zuuu viel …

  9. 9 schnutinger 17/11/2006 um 14:14

    @ xo: Erinnerungen sind was ganz wichtiges, selbst die über kaputte Joysticks!

  10. 10 Rolf 17/11/2006 um 15:08

    Cool. Ich hatte einen Atari MegaST und hab da noch selbst eine 2 MB Speichererweiterung reingelötet. Danach lief Cubase wie eine Eins. War’ne schöne Zeit.

  11. 11 Andreas 17/11/2006 um 16:25

    Das ich das noch erleben darf! Ein echter ATARI 1040 ST mit dem superkleinen monochromen Monitor! Das war damals auch mein erster Computer. Nächte habe ich davor gehockt. Nicht nur Musik und Spiele, auch Seminararbeiten konnte ich damit anfertigen. Hätte es das Internet nicht gegeben, ich glaube, ich wäre beim ATARI geblieben. Schluchz…

  12. 12 maddin 17/11/2006 um 18:16

    Und de Hammer der im Vordergrund, welcher Funktion übernimmt der beim Komponieren?

    Viel Spaß


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




.


%d Bloggern gefällt das: